Zusammen lernen - zu zweit etwas bewegen –

learn2gether!

 

Unter dem Motto „Learn 2gether!“ hat der interkulturelle Jugendverband djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen e.V. in Kooperation mit dem Verein „Haus der Begegnung e.V.“ ein neues Projekt für die Region Kamenz ins Leben gerufen. Nun werden Bildungspatinnen und –paten gesucht, die die Jugendlichen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrungen bei Herausforderungen in Schule und Ausbildung unterstützen.

Das Projekt „Learn 2gether“ vermittelt Kinder und Jugendliche mit Zuwanderungserfahrung an ehrenamtliche Patinnen und Paten. Die Bildungspat*innen unterstützen Kinder und Jugendliche kostenlos bei Hausaufgaben, beim Deutschlernen, bei Fragen zur Praktika und Ausbildung. Die Projektpartner verstehen unter einer Bildungspatenschaft aber weit mehr, als eine reine „Nachhilfe“. Durch gemeinsame Unternehmungen lernen die Patenpaare von- und miteinander. Der interkulturelle Jugendverband djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen e.V. steht den Patenpaaren auch bei der Organisation von gemeinsamen Aktivitäten mit Rat und Tat zur Seite. So werden verschiedene Angebote im Bereich der außerschulischen Jugendarbeit gemacht, die von interessierten Patenkindern und –jugendlichen oder auch Patenpaaren gemeinsam genutzt werden können. Es können Erlebnistage in der Natur und/oder Aktionen bzw. Workshops zu den Themen Tanz, Theater, Fotografie o.Ä. sein. Zugleich bietet der Träger für die ehrenamtlich aktiven Patinnen und Paten zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten zu den Themen Migration, Interkulturalität und Bildung sowie einen regelmäßigen Austausch, Supervision und eine sozialpädagogische Begleitung der Patenschaften.

Integration durch Bildung und das Heranführen der jugendlichen Migrant*innen an die Jugendverbandsarbeit sowie die Förderung ehrenamtlichen Engagements setzen sich der djo Landesverband Sachsen e.V. und sein Kooperationspartner als wichtigste Ziele im neuen Projekt. Nun werden die Ziele innerhalb der nächsten zwei Jahre bis Juni 2019 finanziellen Unterstützung durch die Aktion Mensch und die Software AG Stiftung umgesetzt.

 

Wer kann am Projekt teilnehmen?

Das Programm „Learn2gether“ richtet sich an Kinder und Jugendliche mit Migrations- und/oder Fluchterfahrung von 10 – 18 Jahren sowie an interessierte Ehrenamtliche ab 18 Jahre. „Jeder, der offen für neue Erfahrungen ist, sich für andere Kulturen interessiert und sich ganz praktisch für und mit Kindern und Jugendlichen engagieren möchte, ist herzlich in unserem Projekt eingeladen“, so die Projektleiterin Olena Winter.

Für weitere Fragen steht das Projektteam „Learn 2gether“ telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

Projektleiterin Olena Winter (djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen e.V.):

Tel.: 0351/ 841 904 13; E-Mail: olena.vasyuk@djo-sachsen.de

Lokale Koordinatorin in Kamenz Marina Ewert (Haus der Begegnung e.V.):

 

Tel.: 03578/ 310 432; E-Mail: hdb.kamenz@gmail.com